Georg Escher

Georg Escher


Universitätsdozent (Fachbereich Slavistik)

Büro

Nadelberg 8
4051 Basel
Schweiz

Lebenslauf

  • Studium an der Universität Zürich. Lizenziat zum Thema Bilder der Stadt Prag in deutschsprachigen Anthologien: Zur Entstehung einer literarischen Topographie.
  • Während des Studiums Aufenthalte als Deutschlehrer in Tábor und Ostrava (CZ) und als Praktikant im Präsidialamt der Tschechischen Republik, Prag
  • 2002–2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Prorektorat Forschung, Universität Zürich
  • 2003–2004 Junior Fellow am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien
  • 2005 Visiting Scholar an der University of Michigan, USA
  • seit 2005 Lehrbeauftragter für Tschechisch am Slavischen Seminar der Universität Basel
  • 2008–2012 Redaktionsmitglied Variations
  • Übersetzungen literarischer und wissenschaftlicher Texte aus dem Tschechischen
  • Koordination von Drittmittelprojekten am Slavischen Seminar

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Kulturwissenschaftliche Raum- und Stadtforschung
  • deutsch-tschechische Literaturbeziehungen
  • tschechische Literatur des 20. Jahrhunderts
  • Theorie und Didaktik des Zweitspracherwerbs
  • Bilingualität und Mehrsprachigkeit

Mitgliedschaften

  • Osteuropa-Forum Basel
  • Asociace učitelů češtiny jako cizího jazyka AUČCJ